header_top_a header_top_b header_top_c
fix_left fix_right
header_top_d header_top_e header_top_f
  Mac OS 10.9 Mavericks Review by macmartin
mavericks

Das neuste Betriebssystem von Apple in Version 10.9 trägt den Namen Mavericks. Es wird nach 10.8 erstmals nicht mehr nach Raubkatzen, sondern nach Orten benannt. Wie immer freute ich mich natürlich das neue System zu testen und ich kann es allen, welche bereits 10.8 Nutzen nur empfehlen. Viele direkt ersichtliche Erneuerungen bringt Mavericks nicht, jedoch hat Apple im Kern so einiges optimiert. Abgesehen davon sind ein paar neue Programme dazu gekommen.

  iBooks
mavericks

Aus iOS kennen wir das App iBooks bereits. iBooks hat mit Mavericks erstmals auch den Weg ins Mac OS gefunden. So ist es nun auch möglich Bücher oder PDFs in iBooks auf dem Mac zu organisieren und lesen. Lesezeichen, welche auf einem iOS Ger├Ąt gesetzt wruden, werden auf iBooks auf dem Mac natürlich übertragen.

  Maps
mavericks

Ebenfalls komplett neu in Mac OS ist das Karten Programm Maps von Apple. Das App, welches ursprünglich in iOS Google Maps abgelöst hat, findet sich neu auch in Mac OS. Die Funktionalität entspricht der aus iOS. Karten lassen sich mit Satellit Aufnahmen, wenn bereits vorhanden in 3-D oder auch als Karten anzeigen. Entsprechende Multi-Touch Gesten werden von kompatiblen Geräte mit dem Trackpad unterstützt. Auf dem Mac lassen sich auch Routen planen, welche anschliessend vom Karten Programm zur navigation an ein iOS Gerät gesendet werden können.

  Calendar
mavericks

Das Kalender Programm (früher iCal) wurde ebenfalls überarbeitet. Neu ist es z.B. möglich in der Wochenansicht, nahtlos von einer zur anderen Woche zu scrollen. Das Informationsfenster beinhaltet neu auch Ortsangaben mit einer Karte inklusive Distanz angaben und informationen zur Wetterlage vor Ort.

  Safari
mavericks

Safari hat in Mavericks eine neue Top Sites Anordnung, die Seitenleiste wurde überarbeitet und das austauschen von Links vereinfacht. So werden z.B. Links von anderen Personen welchen man auf Twitter folgt automatisch in der Seitenleiste unter geteilte Links angezeigt. Zudem wurde die Geschwindigkeit des Webbrowsers verbessert und der Energieverbraucht deutlich gesenkt. Dies kommt natürlich allen welche mit mobilen Geräten arbeiten sehr zu Gunsten.

  iCloud Keychain
mavericks

Neu lassen sich die Informationen vom Mac OS Schlüsselbund auch in der iCloud speichern (verschlüsselt). Dies hat nicht nur den Vorteil, dass immer von allen Geräten aus darauf zugegriffen werden kann, sondern viel mehr hat man automatisch auch ein Backup von den Informationen.

  Multiple Displays
mavericks

In Mavericks gibt es keinen klaren Primären und sekundären Monitor. Das zuvor nur beim Primären Monitor vorhandene Dock und die Menüleiste, sind neu immer bei allen Monitoren vorhanden. Diese erschienen automatisch dort, wo sie benötigt werden. Ebenfalls neu ist der Vollbild Modus von den Programmen. Während früher der Zweite Monitor automatisch grau wurde, sobald ein Programm in den Vollbild Modus gesetzt wurde, kann dieser neu jetzt auch ganz normal weiter genutzt werden. So ist es nun auch möglich, z.B. zwei Programmen auf je einem Monitor im Vollbild Modus anzeigen zu lassen. Mission Control bietet nun eine übersicht aller geöffneten Programme auf dem entsprechenden Monitor.

Ein an einem Apple-TV angeschlossenes TV Gerät kann mit Mavericks als Monitor Erweiterung genutzt werden. Eine Kabellose Verbindung zu einem solchen Gerät verwandelt einen Fernseher im Handumdrehen in einen grossen zweit Monitor.

Für alle welchen die neue Monitorverwaltung unsympatisch erwscheint: Die Einstellungen bezätlich der Monitorverwaltung kann unter Mavericks auch so konfiguriert werden, wie es fräher bei 10.8 und älter der Fall war!

  Notificatinos
mavericks

Benachrichtigungen wurden ebenfalls erweitert in Mavericks. Neu können z.B. iMessage nachrichten direkt in einem Hinweisfenster beantwortet werden, ohne dass iMessage eingeblendet werden muss. Das einbinden von Webseigten Updates in die Mitteilungszentrale ist neu via. RSS ebenfalls möglich. Somit erscheint bei einer angemeldeten Webseite automatisch eine Update Nachricht, wenn auf dieser ein neuer Eintrag erschienen ist. Das ganze geschieht sogar dann, wenn Safari nicht gestartet ist. Ist man einmal nicht am Computer, werden einem alle verpassen Meldungen angezeigt, sobald man an den Computer zurückkehrt.

  Finder Tabs
mavericks

Apple hat es in Mavericks endlich auch geschafft, dem Finder Tabs zu spendieren. Ich denke, es gibt zwei arten von Usern: Die einen haben sowieso schon längst mit Path Finder gearbeitet und werden dies auch in Zukunft tun, und die anderen werden dieses neue Feature wohl auch in Zukunft nicht wirklich nutzen.

  Tags
mavericks

Eine neue Funktion von Maverickts sind Tags. Diese auf den Lables von früher basierte Kategorien können verwendet werden um Dateien und Ordnern zu Kategorisieren. Tags können im Finder, oder auch direkt beim Speichern einer Datei zugefügt werden. In der neuen Seitenleiste des Finders können einfach alle Daten die zu einem Tag gehören angezeigt werden. Diese Intelligenten Ordner zeigen automatisch immer alle Daten an, welche mit den entsprechenden Tags gekennzeichnet wurden. Die Namen der Tags, welche Standard mässig Farben sind, können auch angepasst und somit z.B. auf einzelne Projekte oder Namen geändert werden.

  Advanced Technologies
mavericks

Unter der Haube von Mavericks wurde einiges im Zusammenhang mit dem Stromverbraucht gemacht. Die vorhandenen Ressourcen werden viel besser genutzt und der Energieverbraucht optimiert. So werden z.B. Inhalte von Webseiten welche im Hintergrund liegen und der User gar nicht sehen kann, nicht berechnet. Dies war früher nicht der Fall und somit natürlich auch der Stromverbraucht viel höher. Liegt also ein anderes Fenster über einer Webseite mit aufwendigen 3D Berechnungen, oder ist Safari womöglich sogar ausgeblendet, berechnet Mavericks deren Inhalt erst dann, wenn dieses Fenster wieder in den Vordergrund gerufen wird. Natürlich auch hier vor allem bei mobilen Geräte eine sehr interessante Sache, da die Batterielaufzeit mit solchen Mechanismen verlängert werden kann.

  Zusammenfassung
mavericks

Mavericks bietet keine riesigen sichtbaren Erneuerungen. Die paar neuen Apps welche mitgeliefert werden sind sichtlich ok, jedoch aber auch kein bahnbrechendes must have. Die interessanten Erneuerungen liegen unter der Haube von Mavericks. 10.9 läuft stabil und der Schritt welcher Apple geht im Bezug auf die Nutzung der Ressourcen ist sicherlich sehr Interessant. Nicht zuletzt weil je länger je mehr mobile Gerät im Einsatz sind und diese immer mehr Leistung haben wird dieser Schritt sicherlich so einiges Mabook Pro zu mehr Batterielaufzeit verhelfen.

Vielen Dank für Euer Interesse, macmartin

footer_a footer_b footer_c
footer_d footer_e footer_f